Fassen Sie Ihr Mitgefühl in Worte!

Kondolenz schreiben

Irene Quartagestorben am 27. Juli 2019

Stimmungsbild

Ayline Nensel
schrieb am 2. November 2020 um 0.17 Uhr

Wie gerne würde ich dich jetzt in den Arm nehmen . 😔
Ich bin so ein trauriger Mensch seit du weg bist.
Nichts wird mehr so schön sein wie mit dir.
Ich liebe dich so soooo sehr omi
Bitte pass auf uns auf .
Dein Lienchen,Stella und Lorena ❤❤❤

Stimmungsbild

Giovanna Nensel
schrieb am 27. Februar 2020 um 20.38 Uhr

Es ist, als wäre mein Herz zerbrochen.
Es ist, als wäre ich nur noch halb.
Es ist, als wäre alles dunkel.
Es ist, als gäbe es keinen Halt.
Ich vermisse dich so sehr Mama 😢😢😢

Stimmungsbild

Ayline Nensel
schrieb am 5. Februar 2020 um 11.51 Uhr

Meine Liebe Omi wie sehr ich dich einfach vermisse... diese Stille und leere ohne dich ist einfach unerträglich.
Ich habe dich so verdammt lieb ❤😣

Stimmungsbild

Giovanna Nensel
schrieb am 28. Januar 2020 um 0.14 Uhr

Es ist, als wäre mein Herz zerbrochen.
Es ist, als wäre ich nur noch halb.
Es ist, als wäre alles dunkel.
Es ist, als gäbe es keinen Halt.
Ich vermisse dich so sehr Mama 😔😢❤

Stimmungsbild

Giovanna Nensel
schrieb am 22. Dezember 2019 um 22.12 Uhr

Es ist, als wäre mein Herz zerbrochen.
Es ist, als wäre ich nur noch halb.
Es ist, als wäre alles dunkel.
Es ist, als gäbe es keinen Halt.
Es ist meine Trauer. Ich vermisse dich so sehr, Mama 😔😢

Stimmungsbild

Ayline Nensel
schrieb am 4. Dezember 2019 um 18.05 Uhr

Liebe Omi
Ich vermisse dich so schlimm....
Ich habe manchmal das Gefühl das du bei mir bist und garnicht weg bist
.. aber dann .... dann weiß ich du bist nicht da und ich fühle mich so alleine...
Wie sehr ich mir wünsche das nie so krank geworden wärst.... dann wärst du noch bei mir😣 ich hab dich so lieb

Stimmungsbild

Giovanna Nensel
schrieb am 27. November 2019 um 15.58 Uhr

Es heißt, Die Zeit heilt alle Wunden.
NEIN TUT SIE NICHT!
Man lernt nur damit umzugehen 😔
Und das fällt verdammt schwer 😢

Stimmungsbild

Giovanna Nensel
schrieb am 27. Oktober 2019 um 19.45 Uhr

Es ist, als wäre mein Herz zerbrochen.
Es ist, als wäre ich nur noch halb.
Es ist, als wäre alles dunkel.
Es ist, als gäbe es keinen Halt.
Es ist meine Trauer. Trauer um dich.
Ich vermisse dich Mama 😔💔

Stimmungsbild

Sara Fuoco Tallarico
schrieb am 27. Oktober 2019 um 19.34 Uhr

Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt,
der ist nicht Tot, der ist nur fern.
Tot ist nur, wer vergessen ist.

Unsere Gedanken begleiten Euch durch diese schwere Zeit
Sara Giuseppe und Familie

Stimmungsbild

Ayline Nensel
schrieb am 15. August 2019 um 23.24 Uhr

Nacht für Nacht sitze ich hier und bete auf ein Wunder das du wieder kommst das du mich anrufst das die Kinder mit dir sprechen können. Das erste mal in meinem Leben kann ich nichts an der Situation ändern und ich weiß nicht was ich machen soll wie ich das verkraften soll dich nie wieder zusehen. Hoffentlich siehst du uns und hoffentlich sehen wir uns wieder .ich vermisse dich so sehr dein Lienchen

Stimmungsbild

Irene Lendle-Tolksdorf
schrieb am 6. August 2019 um 15.52 Uhr

Lieber Antonio,
es tut mir so leid, wir kennen uns seid über 50 Jahren. Irene und ich haben uns immer begrüßt mit hallo Irene - hallo Irene. Sie war ein so freundlicher aufgeschlossener Mensch, immer ein freunfliches nettes Wort. Ich hatte mich gefreut, als ihr wieder nach Erbenheim gekommen seid. Werde sie in guter Erinnerung behalten. Mein Mitgefüht ist bei Dir und Deiner Familie, wünsche Euch Kraft und Zuversicht, fühlt Euch umarmt. Irene

Stimmungsbild

Karl Splittdorf
schrieb am 6. August 2019 um 10.19 Uhr

Trauerfamilie Quarta,
lieber Antonio !
Unser aufrichtiges Beileid zum Tode von Irene.
Trotz Leid und Weh hatte Irene immer ein freundliches :
" Geht es gut ? Gibt`s was Neues ? Wie geht`s dem Umfeld ? Mach`s gut !"
Jetzt sagen wir : "Mach`s gut !"
Sie hat nun alle Unannehmlichkeiten hinter sich gelassen.
Wir werden sie in angenehmer Erinnerung behalten.
Karl und Resi Splittdorf

Stimmungsbild

Gerhart u Renate Nath
schrieb am 2. August 2019 um 17.39 Uhr

Mit großer Bestürzung lesen wir im Erbenheimer Anzeiger vom Tod der lieben und netten Frau Quarta.

...Und die Erinnerungen werden wach: 1967 hat man sich beim Kalle getroffen, dann ab 1970 hat man visavis in der Buschungstraße/Ecke Mühlstraße gewohnt. Man hat sich gegrüßt, zugewunken und ein Schwätzchen gehalten. Und so ging es weiter, auch im Lindengarten und der Lilienthalstraße. Nach dem Aufenthalt in Italien, wenn man sich dann sah, hat man sich gefreut und "gebabbelt", immer so sporadisch.
Man dachte, es geht immer wo weiter - und jetzt?

Wir übermitteln der gesamten Familie unsere aufrichtige Anteilnahme und sind in Gedanken bei Ihnen: Leider können wir nicht am 9.8. an der Urnenbeisetzung teilnehmen.
Wir hoffen, dass es Ihnen möglich sein wird, trotz des schmerzlichen Verlustes, das Leben wieder positiv zu empfinden, auch wenn es sicherlich eine ganze Weile dauern wird.

Mit tiefen Mitgefühl grüßen wir die ganze Familie.

Gerhart und Renate Nath